Wasser

Niederländische Wasser-Expertise hilft globale Wasserprobleme zu lösen

Die Geschichte und der Wohlstand der niederländischen Nation sind untrennbar mit Wasser verbunden. Große Gebiete der Niederlande wurden dem Meer abgewonnen und zwei Drittel des Landes würde regelmäßig überschwemmt werden, wenn es das komplexe System von Deichen und Überspannungsschutz Barrieren nicht gäbe. Die Niederländer zeichnen sich jedoch auch im Bereich der Wassertechnologie, einschließlich Wasser Produktion, Distribution und Abwasserentsorgung aus. In einem integrierten Zyklus und mit hohen Standards bezüglich Qualität und Service wird das Wasser mit dem Fokus auf eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung gesammelt und gefiltert.

In der Niederlande ist Trinkwasser im öffentlichen Besitz. Zehn semi-öffentliche Wasserversorgungsunternehmen liefern Trinkwasser. Gemeindebehörden verwalten die Kanalisation und 25 regionale, staatlich geführte Wasserverbände organisieren die Verarbeitung der kommunalen Abwässer. Zahlreiche niederländischen Unternehmen sind anerkannte Spezialisten in der Behandlung von industriellem Abwasser und viele Beratungsfirmen sind weltweit  für ihr Wasseraufbereitungs “Know-How” bekannt. Sowohl niederländische Hochschulen als der private Sektor investieren intensiv in wasserbezogener Forschung und Entwicklung. Dies führt wieder zu bedeutenden Innovationen in Bereichen der Filtration.

 

Stärken und Schwächen

  • Niederländische Innovationen in der Wassertechnologie, welche den Zugang zu sauberem und bezahlbarem Trinkwasser auf der ganzen Welt verbessern sind besonders ausgeprägt. Zum Beispiel die Membrantechnologie, die anaerobe Wasserreinigung, Membranbioreaktoren und Anammox-Technologie.
  • Forschungsinstitute wie Wetsus, KWR Watercycle Research Institute und die Delft University of Technology sind weltweit für ihre innovativen Arbeiten in der Wassertechnologie bekannt.
  • Ein großer Anteil der wassertechnologie-Forschung wird durch Forschungsprogramme finanziert, welche gemeinsam mit Endnutzern (Wasserversorger, Wasserbehörden, Industrie-Nutzer) organisiert worden sind. Dies ist ein einzigartiger Ansatz.
  • Es gibt starke institutionelle Unterstützung und aktive öffentlich-private Kooperationen (z.B. mit beratenden Gremien, wie Netherlands Water Partnership), die sich auf internationale Entwicklung und Zusammenarbeit fokussieren.
  • Die Niederlande haben eine lange Tradition der technologischen Entwicklung im Bereich der Kanalisation und Abwasserwirtschaft. Niederländische Städte wurden bereits im 19. Jahrhundert an Abwassersystem angebunden und heutzutage ist das Abwassersystem in den Niederlanden sehr umfangreich und gut gepflegt. Darüber hinaus arbeiten die Niederländer schon seit den 70er Jahren mit innovativen Techniken Richtung Abwasserbehandlung. Der Anteil der Unternehmen, die in Abwasser-Lösungen investieren, liegt über dem Branchendurchschnitt.
  • Die Rate von recyceltem industriellen Abwasser ist hoch -genau sowie die Wasserqualität. Dies erfüllt  die Anforderungen von wichtigen Produktionsprozessen in der Lebensmittel-und Getränkeindustrie.

Interessante Links

Netherlands Water Partnership
Association of the Dutch water treatment industry
Association of Dutch water supply companies
Research institute for sustainable water technology
KWR Watercycle Research Institute

Online blättern | Download PDF

water_cover_klein

Tags: